Abschied nehmen von verstorbenen obdachlosen Menschen

Wusstet ihr eigentlich, dass es in Bremen auf dem Waller Friedhof eine Grabstätte für verstorbene obdachlose Menschen gibt? Am Sonntag fand dort ein Gedenkgottesdienst für all jene Menschen statt, die in den vergangenen zwei Jahren verstorben sind und deren Angehörige entweder nicht zu ermitteln waren oder sich eben auch nicht um ihre verstorbenen Verwandten kümmern wollten oder konnten. Gemeinsam mit meiner Kollegin Sahhanim Görgü-Philipp war ich vor Ort dabei. Für mich war es der erste Besuch bei dieser Veranstaltung für die ich mich beim Verein für Innere Mission nur bedanken kann. Es war eine sehr würdevolle Veranstaltung, die den Menschen in den Mittelpunkt stellte. Natürlich wirft es auch noch einmal ein Licht auf eine Gruppe Menschen, die von vielen nur als störend oder anstößig wahrgenommen wird. Aber es ist gut und richtig, dass die Hilfe und Unterstützung von Obdachlosen im Grünen Sozialressort von Anja Stahmann so ernst und gewissenhaft betrieben wird. Den Bericht von butenunbinnen verlinke ich Euch hier: https://www.butenunbinnen.de/videos/totensonntag-trauer-gedenken-obdachlose-100.html

Antworten