Ehrenamt

Vereinsdialog mit dem 1. FC Burg

Im Rahmen des Vereinsdialogs führte der jüngste Vereinsbesuch den BFV-Präsidenten Björn Fecker in den kleinsten Kreis des Verbandes nach Bremen-Nord. Ziel war der 1. FC Burg.

Die unterschiedlichen Zahlungszeiträume beim „Bremer Pass“ stellen den Verein vor eine große Herausforderung. Die administrativen Aufgaben, die durch die unterschiedlichen Anwendungen entstehen, sind mit ehrenamtlichem Personal nur schwer zu gewährleisten. Der Vandalismus auf der Anlage und das umfangreiche Vereinssteuerrecht stellen den Verein vor weitere Herausforderungen die mit Unterstützung des BFV gemeistert werden sollen.

„Wir sind mit einem positiven Gefühl heimgefahren. Die verantwortlichen Personen des 1. FC Burg haben eine klare Vorstellung von Ihren Zielen und wie Sie diese erreichen. Der Breitensport steht beim 1. FC Burg im Mittelpunkt, und so kann der Verein in jeder Altersklasse eine Spielangebot vorhalten“, sagte Björn Fecker nach dem Dialog.

„Der Vereinsdialog wurde vom 1. FC Burg begrüßt. In entspannter Atmosphäre konnten verschiedene Punkte und Fragen unkompliziert beiderseits an- und besprochen werden. Hilfestellung soweit möglich, wurde auf einfachem Wege in Aussicht gestellt. Für uns ein Instrument, dass in entsprechenden Abständen wiederholt werden sollte,“, zeigte sich auch Matthias Schmit, der 1. Vorsitzende des Vereins, mit dem Gespräch sehr zufrieden.

Der Vereinsdialog ist Teil der Zukunftsstrategie Amateurfußball. Welche Probleme hat der Club? Was läuft gut? Was läuft schlecht? Wie steht es um die Finanzen? Was macht das Ehrenamt? Und vor allem: Wie kann der Verband helfen? Dies alles sind beispielhafte Fragen des Vereinsdialoges, der wie jedes gute Fußballspiel für rund 90 Minuten angesetzt ist. Weg mit den Formalien, her mit dem persönlichen Gespräch. Das ist das Motto des Abends. Im Rahmen des Vereinsdialog wird jeder der 80 Vereine des BFV durch den BFV-Präsidenten besucht. Für das aktuelle Jahr haben interessierte Vereine (auch die Vereine, die bereits besucht wurden) die Möglichkeit, sich über die BFV-Homepage online für einen Vereinsdialog zu bewerben.

Antworten