Ehrenamt

Vereinsdialog beim ATSV Sebaldsbrück

Für BFV-Präsident Björn Fecker geht es jetzt Schlag auf Schlag. Nach Tura Bremen stand der nächste Vereinsdialog während der Corona-Pandemie an. Der Austausch zwischen Verband und Verein bleibt ein wichtiges Instrument, um die aktuellen Probleme und Sorgen der Vereine zu besprechen und bewältigen.

Beim zweiten Vereinsdialog zwischen ATSV Sebaldsbrück und Verband innerhalb der letzten sechs Jahre, stieß BFV-Präsident Björn Fecker auf eine komplett neu formierte Mannschaft in der Fußballabteilung des ATSV Sebaldsbrück. Die neue sportliche Ausrichtung des Vereins und Themen der Infrastruktur wurden ausgiebig besprochen. Weiterhin wurden die Qualifizierungsangebot des BFV vorgestellt. Insbesondere die Angebote zum Kinderschutz wurden ausführlich diskutiert und als besonders wichtig empfunden.

„Danke für diesen wirklich positiven Austausch mit dem Bremer Fußball-Verband. Wir konnten über viele Themen sprechen, die uns und unsere Vereinsmitglieder bewegen. Wir haben in der Runde tolle Momente zusammen genossen und wir wollen uns natürlich auch für das tolle Geschenk (einen gefüllten Ballsack)bedanken, das wir an unsere Jugendmannschaften weitergeben werden“, sagte ATSV-Jugendleiter Maxim Demjanez.

„Es war wieder ein sehr interessanter Austausch mit dem Verein. Wir nehmen das Lob für unsere Online-Angebote gerne mit, aber wir nehmen auch immer wieder gerne Verbesserungsvorschläge mit auf dem Weg. Nur so kann es gehen zwischen Verein und Verband und nur dann können wir auch gemeinsam etwas bewegen“, resümierte BFV-Präsident Björn Fecker das Gespräch.

Der Vereinsdialog ist Teil der Zukunftsstrategie Amateurfußball. Welche Probleme hat der Club? Was läuft gut? Was läuft schlecht? Wie steht es um die Finanzen? Was macht das Ehrenamt? Und vor allem: Wie kann der Verband helfen? Dies alles sind beispielhafte Fragen des Vereinsdialoges, der wie jedes gute Fußballspiel für rund 90 Minuten angesetzt ist. Weg mit den Formalien, her mit dem persönlichen Gespräch. Das ist das Motto des Abends. Im Rahmen des Vereinsdialog wird jeder der 80 Vereine des BFV durch den BFV-Präsidenten besucht. Für das aktuelle Jahr haben interessierte Vereine (auch die Vereine, die bereits besucht wurden) die Möglichkeit, sich online für einen Vereinsdialog zu bewerben.

Antworten