Ehrenamt

Vereinsdialog bei TuRa: Vereine stehen vor Herausforderungen

Für BFV-Präsident Björn Fecker stand der erste Vereinsdialog während der Corona-Pandemie an. Natürlich gab es viel Redebedarf aufgrund der vielen Herausforderungen, die ein Verein in diesen Tagen bewältigen muss.

Der Vereinsdialog bei TuRa Bremen war bereits der zweite innerhalb der letzten vier Jahre und auch dieses Mal war die Agenda wieder voll mit den unterschiedlichsten Themen. So wurden z.B. Änderungen im DFBnet, aber auch Themen wie Kinderschutz und Ballgrößen im Jugendbereich besprochen. Beim ersten Vereinsdialog während der Corona-Pandemie wurde natürlich auch über die Herausforderungen der Vereine in Bezug auf die Pandemie gesprochen. Von den Vereinen wird derzeit viel abverlangt und daher ist die Arbeit in den Vereinen zu dieser schwierigen Zeit besonders hoch einzuschätzen.

„Ich möchte mich bei bei Björn Fecker für den Besuch bedanken. Es war ein ziemlicher lockerer Austausch, der aber sehr konstruktiv für uns war. Wir konnten uns über unseren Jugendbereich sowie Kinderschutz unterhalten, aber auch über eine mögliche Zusammenarbeit zwischen dem BFV, dem Sportamt sowie Tura in Bezug auf den Bau eines neuen Kunstrasens“, sagte Fußball-Abteilungsleiter Knuth Meyer.

„Der erste Vereinsdialog nach der Corona-Pause bei TuRa war mal wieder sehr interessant. Als Verband sammeln wir so viele interessante Informationen wie auch wir uns verbessern können. Der Vereinsdialog ist eine sehr gute Einrichtung, weil man wirklich mal Zeit hat füreinander und miteinander zu diskutieren“, resümierte BFV-Präsident Björn Fecker das Gespräch.
Der Vereinsdialog ist Teil der Zukunftsstrategie Amateurfußball. Welche Probleme hat der Club? Was läuft gut? Was läuft schlecht? Wie steht es um die Finanzen? Was macht das Ehrenamt? Und vor allem: Wie kann der Verband helfen? Dies alles sind beispielhafte Fragen des Vereinsdialoges, der wie jedes gute Fußballspiel für rund 90 Minuten angesetzt ist. Weg mit den Formalien, her mit dem persönlichen Gespräch. Das ist das Motto des Abends. Im Rahmen des Vereinsdialog wird jeder der 80 Vereine des BFV durch den BFV-Präsidenten besucht. Für das aktuelle Jahr haben interessierte Vereine (auch die Vereine, die bereits besucht wurden) die Möglichkeit, sich über die BFV-Homepage (www.bremerfv.de) online für einen Vereinsdialog zu bewerben.

Antworten