Huchting

HUCHTING PROFITIERT VON HAUSHALTSBESCHLÜSSEN DER KOALITION

Die Bürgerschaftsfraktionen der SPD, Bündnis 90 / DIE GRÜNEN und der Linken haben ihre Änderungsanträge für die Haushaltsberatungen vorgelegt und dabei auch zahlreiche Entscheidungen getroffen, die den Stadtteil Huchting betreffen. „Für unseren Stadtteil ist das Beratungsergebnis der drei Fraktionen von SPD, Grünen und Linken richtig gut“, so Björn Fecker, Fraktionsvorsitzender der Grünen Bürgerschaftsfraktion und Huchtinger Bürgerschaftsabgeordneter.

Mit einer Million Euro sticht besonders die Huchtinger Heerstraße hervor. Hier beginnen 2021 die Planungen für den Umbau. „Die Huchtinger Heerstraße ist für Fußgänger*innen und Radfahrer*innen eine Katastrophe. Endlich hört die Flickschusterei auf. Gerade auch die vielen Kinder brauchen auf ihrem Schulweg mehr Sicherheit. Gleichzeitig leisten wir auch einen Beitrag zur Verkehrswende, indem auch am Stadtrand in die Radinfrastruktur investiert wird“, so Björn Fecker.

Auch ein weiteres Projekt im Stadtteil kann nun in Angriff genommen werden. Die Koalitionsfraktionen erhöhen das Personal im Bereich der Städtebauförderung. Huchting gehört zu den Stadtteilen, die die rot-grün-rote Koalition dabei explizit benannt hat. „Um eine umfangreiche Förderung aus Mitteln des Bundes zu erhalten, braucht es konkreter Planungen. Hier gibt es im Stadtteil schon gute Vorarbeiten, die nun mit Hilfe der Baubehörde so planungsreif erstellt werden können, dass zukünftig  umfangreiche Mittel des Bundes zur Gestaltung des Stadtteils nach Huchting fließen können,“ erläutert Björn Fecker.

Aber auch von weiteren Verabredungen könne der Stadtteil profitieren. So wird das erst in diesem Jahr abgerissene marode Spielschiff im Grünzentrum am Hallenbad neu aufgebaut. Die entsprechenden Investitionsmittel betragen 80.000 Euro. Der Ordnungsdienst wird personell noch einmal um zehn Stellen aufgestockt, so dass er künftig seine Präsenz im Stadtteil deutlich erhöhen kann. Für die Attraktivierung des Huchtinger Hallenbads werden ebenso Mittel im neuen Haushalt zur Verfügung stehen.

Antworten