Huchting

Fecker: Historischen Dorfkern Kirchhuchtings gestalten

Die Stadtbürgerschaft hat in dieser Woche für das Gelände des ehemaligen ‚Dorfkrugs‘ eine Veränderungssperre beschlossen. Damit soll sichergestellt werden, dass nicht vor Fertigstellung des neuen Bebauungsplans Fakten geschaffen werden. Ein Investor hatte geplant, an der Stelle ein Autopflegecenter mit Waschstraße zu bauen. Dies ist nun vorerst nicht mehr möglich.

„Der historische Dorfkern Kirchhuchtings darf nicht beliebig bebaut werden. Gemeinsam mit der Grundschule und der Kirche bildet der ‚Dorfkrug‘ das Eingangstor Kirchhuchtings“, so der Huchtinger Bürgerschaftsabgeordnete Björn Fecker (Grüne). Allerdings sieht Björn Fecker auch den Bausenator in der Pflicht: „Wir brauchen schnell neues Baurecht, damit sich dieses Filetstück des Stadtteils entwickeln kann. Der historische Teil und die neue geplante Bebauung müssen zusammen passen. Die jetzige Situation mit einem maroden ‚Dorfkrug‘ ist auf Dauer nicht akzeptabel.“

Antworten