Ehrenamt

Fair Play-Geste des Monats: Der Trainer setzt ein Zeichen

Holger Ulbrich, Trainer der zweiten C-Junioren-Mannschaft des SVGO Bremen, ist der Preisträger der Fair Play-Geste des Monats November. Dafür kann sich der Gewinner auf Tickets für Dieter Nuhr in der ÖVB-Arena freuen.

Im C-Junioren-Meisterschaftsspiel der SVGO Bremen II gegen die SG Findorff II nahm Holger Ulbrich als Trainer eigene Spieler nach deren überhartem Einsteigen und unsportlichen Verhalten vom Feld. Die Vergehen der Spieler ahndete der Schiedsrichter nicht, sodass der SVGO-Trainer selbst ein Zeichen an seine Spieler schickte. Dies war umso bemerkenswerter, als dass der SVGO mangels Auswechselspieler dann in Unterzahl weiterspielen musste.

BFV-Präsident Björn Fecker gratulierte zu diesem fairen Verhalten und zeichnete es gemeinsam mit Stefan Ziegler von der ÖVB als Fair Play-Geste des Monats aus. Neben einer Urkunde hat Holger Ulbrich zwei Tickets für die Comedyshow von Dieter Nuhr in der ÖVB-Arena gewonnen.

„Es war einfach nicht fair, was der ein oder andere Spieler in meinem Team gemacht hat und darauf hin habe ich dann gesagt: ‚Das gibt es bei mir nicht!‘ und habe sie vom Platz genommen“, erklärt Fair Play-Preisträger Holger Ulbrich.

„Ich freue mich, dass wir mit Holger jemanden auszeichnen können, der schon ganz lange im Jugendfußball aktiv ist. Er hat mal wieder unter Beweis gestellt, dass es auch um Fairness im Fußball geht. Er stellt das Weiterkommen eines Spielers in den Vordergrund und nicht den Sieg“, freut sich BFV-Präsident Björn Fecker über die Aktion.

Der Bremer Fußball-Verband zeichnet einmal im Monat eine faire Aktion aus. Vorschläge können über ein Online-Formular eingereicht werden. Egal, ob Trainer, Spieler, Schiedsrichter oder Zuschauer – jeder kann die Meldung einreichen. In jedem Monat wird der Preisträger mit einer Urkunde und einem Präsent ausgezeichnet. Aus allen Preisträgern eines Jahres wird schließlich die Fair Play-Geste des Jahres ausgewählt, die mit einer Auszeichnung des DFB im Rahmen eines Länderspiels verbunden ist.

Antworten